Seitenpfad:

Begegnungsort Gemüsegarten

Eine Zusammenstellung von Bildern zum Kartoffelanbau und zur Kartoffelernte in Lilienthal

Was sprießt denn da an der Martinskirche? Wer Kartoffeln nur aus dem Supermarkt kennt, wird die üppig wuchernde und blühende Kartoffelpflanze nicht auf Anhieb erkennen. Direkt an der Stirnseite der Martinskirche haben Schülerinnen und Schüler von zwei 3. Klassen der Schroeterschule in Lilienthal einen Teil der ökologisch eintönigen Grasnarbe zu einem ca. 70 m2 großen Acker umgewandelt und ziehen dort im Rahmen eines Schulprojektes Kartoffeln. Den Sommer über kümmern sie sich dann um die Pflege des Kartoffelgartens. Im Spätsommer schließlich werden die Erdäpfel gemeinsam geerntet, zubereitet und verzehrt.

Die Idee der Schülerinnen und Schüler passt gut zur Lilienthaler Diakonie gGmbH, denn gesunde Ernährung, Bewusstsein schaffen für ökologisches Handeln und gemeinsames Aktivsein sind hier wichtige Aspekte der täglichen Arbeit.

Während der Projektphasen „im Klassenraum“ als auch „auf dem Acker“ begleiten die Vertreter der Biologischen Station in Osterholz die Kinder und ihre beiden Lehrer.

Den Initiatoren der Aktion in der Schule und in der Biologischen Station Osterholz liegt mit diesem Projekt am Herzen, den beteiligten Kindern zu vermitteln, dass zur gesunden Ernährung am besten Nahrungsmittel frisch aus der Natur zubereitet werden. Der Gemüsegarten an der Martinskirche bietet außerdem immer wieder Gelegenheit zur Begegnung von kleinen und großen Menschen – mit und ohne Behinderungen.

Elke Barkhoff

Elke Barkhoff

Referentin für Projektkoordination, Spendenwesen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 

+49 4298 927-191

Fax: 

+49 4298 928-349