Seitenpfad:

Kleines Glück

08.06.2021, 10:20:00
Eine Königin hält Einzug

Wir haben sie!

Eine Königin!

Wer kann das schon von sich behaupten. 

Etwas pummelig ist sie, aber ganz flauschig.

Und das sie fliegen kann, wundert den Betrachter/die Betrachterin immer wieder.

Wir freuen uns sehr, dass sie im Neuenkirchener Weg 42 ein neues Zuhause gefunden hat.

Vielleicht liegt es an den vielen Blühstreifen in der Umgebung, an den liebevoll gestalteten Hochbeeten, die hier und da auf unserem Campus zu finden sind oder vielleicht einfach nur daran, dass sie weiß: "Ich bin hier herzlich willkommen!"

Hummel
Bild von Josef Pichler auf Pixabay
too huus

Mit ihrem Volk ist sie in das unbesetzte Vogelhäuschen eingezogen. Ein Luxusbau sozusagen, nimmt sie unter anderen Umständen auch nur mit einem schlichten Erdloch vorlieb.

Die Hummel gehört zu den Bienen und ist ein staatenbildendes Insekt. So heißt es im Fachjargon.

Einfach gesagt: Sie regiert einen Hofstaat, der über 500 - 600 Untertanen verfügt. Ein ziemlich kleines Volk im Gegensatz zur Honigbiene, deren Völker auf bis zu 80.000 Mitglieder anwachsen können.

Doch Größe ist hier nicht entscheidend. Sie ist ein echter Sympathieträger sowie Supersportler und Leistungsträger.

Nicht nur, dass sie trotz ihres hohen Eigengewichts ausgezeichnet fliegen kann, sie startet ihre Ausflüge zeitig im neuen Jahr - schon bei einer Außentemperatur von 2 Grad Celsius -, um eine neue Brutstätte ausfindig zu machen.

Es ist also von Vorteil, den Garten oder Balkon - auch dann, wenn wir noch die Pudelmütze tragen - mit Frühblühern (z.B. Erika Carnea, die sog. Heidepflanze) zu bestücken. 

Findet sich im Frühjahr doch eine entkräftete Hummelkönigin auf der eigenen Terrasse oder dem Balkon ein, heißt es unbedingt Erste Hilfe leisten:

Einen halben Teelöffel Zucker mit lauwarmem Wasser verrühren und als Mahlzeit anbieten! Oder gleich dauerhaft ab Februar ein bisschen "Futter" in dieser Form täglich bereitstellen.

Keine Angst!!

Eine Hummel hat zwar einen Stachel, aber sie sticht nicht. Sie kann behutsam mit den Fingern - z.B. vom Boden - aufgehoben werden.

Wer sich für Hummeln interessiert oder mehr für diese hübschen pelzigen Wesen tun möchte, findet mit nachfolgendem Link zahlreiche Informationen: 

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/insekten-und-spinnen/hautfluegler/hummeln/index.html

Wir freuen uns über unseren neuen Gast!

Schauen Sie doch mal in Ihren Garten.